Herzlich willkommen bei der Judo-Abteilung
des TSV Glinde von 1930 e. V.

Startseite Aktuelles Trainingszeiten unsere Trainingsgruppen Über uns Links Impressum & Datenschutz

Grand-Slam-Silber für unsere Miriam Butkereit! - Februar 2021

Am zweiten Tag des Judo Grand Slam in Tel Aviv sorgte Miriam Butkereit vom TSV Glinde für den Glanzpunkt aus deutscher Sicht. Die 26-jährige Kämpferin aus Schleswig-Holstein lieferte sich nach einer starken Tagesleistung im Finale mit der WM-Dritten und Europameisterin Margaux Pinot aus Frankreich einen offenen Schlagabtausch. Erst nach fast sieben Minuten Kampfzeit siegte Pinot durch die dritte Shido-Bestrafung für Butkereit, die sich damit ihre insgesamt dritte Grand-Slam-Silbermedaille sicherte.

In der Vorrunde hatte Miriam Butkereit Maria Bernabeu aus Spanien, Anka Pogacnik aus Slowenien und die vierfache Europameisterin Kim Polling aus den Niederlanden ausgeschaltet. Im Halbfinale nahm sie Weltmeisterin Marie Eve Gahie aus Frankreich in einen Haltegriff und erzielte damit die entscheidende Wazaari-Wertung zum Finaleinzug.
(Quelle: www.judobund.de)


Eine tolle Leistung Miriam - wir sind stolz auf Dich!


Alle Informationen und Videos der Kämpfe von Miriam findet ihr hier:
https://www.ijf.org/judoka/20102/videos



Mitgliederversammlung 2021 - Januar 2021

Zu dieser Zeit versenden wir eigentlich die Einladungen zur jährlichen Mitgliederversammlung. Auch dies ist in diesem Jahr anders. Wir haben beschlossen, die Mitgliederversammlung erst einmal auf Ende März zu verschieben und die weitere Entwicklung der Pandemie-Situation abzuwarten.

Grundsätzlich kann die Mitgliederversammlung gem. Satzung auch über ein Online-Medium stattfinden, so dass wir eine ausreichende Flexibilität haben. Eine Einladung zur Mitgliederversammlung versenden wir rechtzeitig vor dem Termin.

Bleibt gesund!

Grußwort zum Jahresende - Dezember 2020

Liebe Mitglieder der Judo-Abteilung des TSV Glinde v. 1930 e. V.,
liebe Eltern,


ein positives Grußwort zum Jahresende zu finden, fällt in diesem Jahr auch aus sportlicher Sicht besonders schwer. Nach den Einschränkungen im Frühjahr hatten wir alle nach den Sommerferien auf ein wenig Normalität über den Herbst und Winter gehofft. Leider mussten wir jedoch kurz nach der Wiederaufnahme eines einigermaßen regelmäßigen Trainings erneut den Betrieb einstellen.

Wann wir das Training wieder aufnehmen dürfen, wieder an Turnieren teilnehmen und selbst unsere Turniere ausrichten können, wissen wir nicht. Wir bleiben zuversichtlich, bald wieder starten zu können. Sobald es die Regelungen zulassen, sind wir startbereit. Unsere Trainerinnen und Trainer freuen sich sehr darauf, Euch und die Kinder wiederzusehen.

Wir bedanken uns für die Treue, die von Euch erhaltene Unterstützung und Anerkennung.Bedanken möchten wir uns auch bei denjenigen, die uns dieses Jahr bei wichtigen Entscheidungen vertrauensvoll zur Seite standen und diese mitgetragen und -gestaltet haben.


Wir möchten nun zum Ende des Jahres allen Mitgliedern und ihren Familien ein paar hoffentlich ruhige und besinnliche Tage wünschen und kommt Alle gesund in das neue Jahr.
 

Lockdown-Training Deluxe - November 2020

Während des ersten Lockdowns im März dieses Jahres hat der Deutsche Judo-Bund (DJB) gemeinsam mit seinen Trainern und Top-Athleten eine Vielzahl an Videos für eurer Training zu Hause produziert. Nun wurde der gesamte Sport aufgrund der drastisch steigendenden Corona-Fallzahlen wieder heruntergefahren und das Motto lautet erneut „Judo at home“. Nutzt unsere Videos und haltet euch fit!

Alle Videos mit den Top-Athleten des DJB und dem gesamten Trainerstab sind auf unserer Video-Plattform https://djb.dokume.net/ und in einer Playlist auf dem DJB-YouTube-Kanal veröffentlicht. Ob Springseil-Workshop mit Anna-Maria Wagner und Maike Ziech oder Stabi-Training mit Tim Gramkow und Luka Fettköther, es ist für jeden etwas dabei.

-> Hier entlang zur gesamten YouTube-Playlist

Im November wird das Wohnzimmer wieder zum Dojo und das Bügelzimmer zur Muckibude. Mit den Trainingsübungen der DJB-Athleten und der Bundestrainer habt ich genügend Material, um die „Dojo-freie“ Zeit zu überbrücken und eure „Judo at home“-Trainingssessions kreativ zu gestalten. Videos abrufen, trainieren und schwitzen lautet die Devise!

Wer sich noch mehr herausfordern will, kann die Traningssessions mit Athletiktrainer Simon Schnell im re-live anschauen. Aber Vorsicht, Simon ist berühmt und berüchtigt bei den DJB-Athleten für seine harten Trainingseinheiten. Probiert es doch mal aus.

-> Hier entlang zur gesamten YouTube-Playlist

Zudem werden die Landesverbände aus Hamburg, Niedersachsen und Bayern in den kommenden vier Wochen auf einer Plattform spannenden Übungen online stellen und zur freien Verfügung stellen. Unter https://padlet.com/hometraining findet ihr direkt zu den Trainingsmöglichkeiten.

Durch diese Trainingsangebote könnt ihr zu Hause in euren eigenen vier Wänden aktiv sein und euch fit halten. „Judo at home“ für jedermann - viel Spaß beim Mitmachen und Schwitzen!  

Seid Judo - Bleibt Judo!

Unterstützung gesucht - September 2020

Dass Helfen glücklich und zufrieden macht, hat die Glücksforschung längst wissenschaftlich bewiesen. Und tatsächlich ist es so simpel, wie es klingt: Helfen macht glücklich!  Warum? Weil wir meistens eine direkte Rückmeldung auf unser Handeln bekommen. Das kann ein Lächeln, eine Geste oder ein Wort sein. Und positive Rückmeldungen machen glücklich.  

Für die Judo-Abteilung suchen wir regelmäßig Interessierte, die sich mit uns gemeinsam engagieren möchten. Seit längerem ist beispielsweise die Position unseres Jugendwartes nicht mehr dauerhaft besetzt und wir suchen Unterstützung bei unserem social-media Auftritt. Darüber hinaus suchen wir - gerade in der aktuellen Trainingssituation (kleinere Gruppen, aufgeteilte Trainingsstunden) begeisterte Trainerinnen und Trainer, die mit uns gemeinsam arbeiten wollen.  

Ehrenamtliches Engagement stärkt das Gemeinschaftsgefühl, weckt den Teamgeist und festigt das eigene Selbstbewusstsein. Du kommst mit Menschen aus anderen sozialen Gruppen in Kontakt und wirst mit Situationen konfrontiert, die Dich als Person wachsen lassen. Erfahrungen, auf die man überall im Leben aufbauen kann. Vielleicht gibt es auch im Freundes- und Verwandtenkreis Menschen, die sich gern mit uns gemeinsam für den Judo-Sport engagieren wollen!?

Denkt doch mal darüber nach! Wir freuen uns jederzeit über Rückmeldungen.

Unter dem Motto „Engagement macht stark!“ findet noch bis 20. September die Woche des bürgerschaftlichen Engagements, ausgerichtet vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, statt.

Judosafari@home - im Juni 2020

Die Judo-Safari wird normalerweise als besondere Aktion einmal im Jahr auf der Judomatte durchgeführt. Es müssen sportliche und auch kreative Aufgaben durchgeführt werden. Je nach erzielter Leistung können besondere Abzeichen erreicht werden: gelbes Känguru, oranger Fuchs, grüne Schlange, blauer Adler, brauner Bär und schwarzer Panther.

Da der Judosport derzeit auf der Matte nicht möglich ist, haben wir uns kurzerhand der Initiative Judosafari@home angeschlossen. 60 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 17 Jahren aus unserem Verein führen seit Mitte April verschiedene Aufgaben mit Hilfe der Eltern durch. Diese werden gefilmt und an das Trainerteam geschickt, welche die Videos aus- und bewerten. Einige Aufgaben sind z B. Hampelmänner in einer bestimmten Zeit, Seilsprünge im Liegen, Standwaage und andere teilweise knifflige Aufgaben, die in einer bestimmten Zeit ausgeführt und gezählt werden müssen. Auch 13 Mitglieder unserer Oldie-Gruppe nehmen an der Challenge teil, hier natürlich mit etwas schwereren und kniffligeren Aufgaben.

Die beteiligten Judoka sind mit Begeisterung dabei und auch von den Eltern erhalten wir tolles Feedback. Alle freuen sich, gemeinsam an einer Judoaktion teilnehmen zu können, denn die Kinder vermissen das Training und haben so die Gelegenheit, wieder bei einem sportlichen "Wettbewerb" mitmachen zu können.

Wir als Trainerteam sind wahnsinnig begeistert von den Ergebnissen der Kreativaufgaben mit dem Thema "Judo allein Zuhaus". Die Kinder haben rund um dieses Thema gebacken, geknetet, Figuren gebaut, mit Bügelperlen gesteckt, gemalt, gebastelt, kreative Filmbeiträge erstellt und noch vieles mehr.  Viele richtig tolle Ideen haben uns erreicht. Besonders positiv möchten wir die Eltern unserer Judoka hervorheben. Wir freuen uns riesig, dass sie ihre Kinder bei dieser Aktion so super unterstützen – vielen Dank.

In einem geeigneten Rahmen werden alle Teilnehmer ihre Abzeichen und eine Urkunde überreicht bekommen.


 

 Update: Corona-Virus 16. März 2020

Liebe Judoka, liebe Eltern,

angesichts der nationalen und internationalen Gesundheitslage hat der Judo-Verband Schleswig-Holstein e.V. heute bekannt gegeben, im Sinne der Gesundheit der Athleten und ihren Familien, alle Maßnahmen bis auf Weiteres abzusagen.

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt als Maßnahme, das Risiko einer Übertragung des Corona-Virus zu verringern, insbesondere Abstand (von mindestens 1 Meter zwischen den Teilnehmenden) zu halten.

Da wir uns in einer Sportart befinden, in der ein Abstand von mindestens einen Meter nicht zu realisieren ist, halten auch wir es für das Beste, den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres einzustellen. 

Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass aufgrund der Schulschließungen kein Zugang zu den Sporthallen bestehen wird.

Somit findet ab dem 16. März 2020 bis
auf Weiteres kein Training statt. Sobald wir wieder gemeinsam trainieren können, informieren wir umgehend.

Update Corona-Virus 3. März 2020
Unser Glinn Cup 2020 fällt leider aus.  Infos hier

Aktuelle Wettkampfergebnisse und Neuigkeiten veröffentlichen wir regelmäßig auf unserer Facebook-Seite: Judo-in-Glinde